Schock! 'Zwei für alle Fälle'-Star Frank Jacobsen ist tot

Der Schauspieler wurde leblos in seiner Wohnung aufgefunden

Trauer um den deutschen Schauspieler Frank Jacobsen: Der Serienstar, der vor allem für seine Hauptrolle als Musiker "Rüdiger" in der ARD-Serie "Zwei für alle Fälle" bekannt war, ist im Alter von 49 Jahren gestorben. Todesursache ist vermutlich ein Herzinfarkt. 

Plötzlicher Herztod?

Wie sein Agent Mark Bremer am Donnerstag, 19. Juni, in Hamburg mitteilte, sei Jacobsen am Mittwoch von einem Freund tot in seiner Berliner Wohnung aufgefunden worden. Zum jetzigen Zeitpunkt geht man von einem Herzinfarkt aus, die genaue Todesursache soll eine Obduktion klären. 

"Große Pläne für die Zukunft"

Jacobsen, der zusammen mit TV-Größen wir Jan Fedder und Axel Milberg vor der Kamera stand, hatte zuletzt eine Hauptrolle in der BR-Produktion "Toleranz" von Marc-Andreas Bochert übernommen und in der ARD-Produktion "Mord mit Aussicht" von Regisseur Lars Jessen mitgewirkt.

"Mit Frank Jacobsen verliert die deutsche Fernseh- und Kinowelt einen herausragenden Schauspieler, der für die Zukunft noch große Pläne hatte", erklärte Bremer. 

Themen