Moin, Moin! - Pete Doherty ist jetzt Hamburger Jung

Der Skandalrocker wohnt zur Zeit in der Hansestadt

New York, Paris, London - Pete Doherty, 35, lebte bereits in den Metropolen dieser Welt. Doch nun verschlug es den Ex-"Babyshambles"-Sänger ausgerechnet nach Hamburg. In der Hansestadt will der Skandalsänger an einem neuen Album arbeiten.

Der 35-jährige Frontmann der Libertines genießt die Atmosphäre der Stadt und konzentriert sich auf seine Arbeit an der Platte "Flags From The Old Regime". Doherty widmet sich in der Hansestadt also ganz seinen Aufnahmen im "Clouds Hill"-Studio an den Elbbrücken.

"Ich bin nicht hier, um Unruhe zu stiften"

Pete ist sich bewusst, dass ihm sein Ruf vorauseilt: Drogenexzesse, Bühnenausraster und Liebschaften mit Supermodel Kate Moss und Amy Winehouse bestimmen das Image des Sängers. Doch der Rocker fühlt sich einfach nur missverstanden, das verriet er gegenüber dem britischen Musikmagazin "NME":

 "Alle denken, ich sei hier, Unruhe zu stiften, aber das stimmt nicht", so der Songwriter.

Hamburg ist allerdings nicht die einzige neue Liebe im Leben des Rockers. Man sieht den Musiker und sein Wohnmobil mit französischem Kennzeichen auch in Berlin, Amsterdam und Bremen - doch Hamburg ist und bleibt seine deutsche Lieblingsstadt.

"Hamburg ist ein cleaner Ort"

Die Hansestadt sei einfach ein "cleaner Ort" und Doherty versuche, seinen Blick nach vorne zu richten. Na, hoffentlich ist Pete genauso clean wie seine neue Wahlheimat.