Motsi Mabuse reagiert auf rassistischen WM-Kommentar

Die 'Let's Dance'-Jurorin ist entsetzt und schockiert

Dazu fällt einem schon fast nichts mehr ein! Zwar ist im Moment die halbe Welt im WM-Fieber, und auch wenn viele Nationalitäten das Turnier gemeinsam feiern, gibt es immer wieder welche, die mit rassistischen und dummen Kommentaren danebenschießen. Jetzt reagierte auch „Let’s Dance“-Jurorin Motsi Mabuse, 33, auf solch einen Beitrag.

Heute, 22. Juni, teilte die Profi-Tänzerin einen Tweet eines Mädchens auf ihrer Facebook-Seite, der prompt für ein großes Echo sorgte. Dabei hoffe es, dass einige Spieler aus Ghana noch während des Spiels gegen Deutschland gestern, 21. Juni, an AIDS sterben würden. Unglaublich!

Motsi ist entsetzt

Motsi selbst zeigte sich schockiert und traurig über solch eine Aussage, genau wie ihre Fans. Doch kurze Zeit später entschied sich die schöne Jurorin um. „Ich habe mich entschieden, den Beitrag zu löschen, da ich hier solchen Äußerungen keine Plattform bieten möchte. Happy sunday!!!“, so Motsi.

 

 

Damit waren wohl auch einige User-Kommentare gemeint, die gegen das Mädchen hetzten. „Es ist wirklich unglaublich, was manche von sich geben, aber leider gibt es gegen Dummheit noch keine Medikamente“, oder „Sehr gut Motsi“, finden die User.