DSDS-Menderes will zum Eurovision Song Contest

Er ist davon überzeugt, Deutschland würdig vertreten zu können

Wer dachte, dass es nach der diesjährigen „ESC“-Gewinnerin Conchita Wurst nicht noch schriller werden könnte, hat sich geirrt. Denn nach 11 „DSDS“-Staffeln will Menderes Bagci, 30, nun tatsächlich auf die ganz große Bühne.

Menderes hat es endlich geschafft, seine erste Single „Beam Me Up“ herauszubringen Jetzt scheint er jedoch einem regelrechten Höhenrausch verfallen zu sein, denn der DSDS-Dauerkandidat hat sich tatsächlich beim „Eurovision Song Contest“ beworben.

Als Freak zum Sieg?

In seinem Brief schreibt der 30-Jährige: „Nach dem Debakel in diesem Jahr traue ich mir zu, für Deutschland besser abzuschneiden. Stefan Raab, Guildo Horn und Lordi haben gute Platzierungen erreicht, weil sie polarisiert haben. Lordi hat deswegen sogar gewonnen!“, laut „Bild“.

Internationaler Bekanntheitsgrad 

Das „Michael Jackson“-Double gibt sich schon jetzt siegessicher: „In Österreich und der Schweiz kennt mich wegen „DSDS“ jeder! Zwei Mal 12 Punkte. Dazu die Türkei, die Heimat meiner Eltern. Da bin ich schon fast besser als diese Hupfdohlen mit Akkordeon dieses Jahr“, so Menderes.

Wenn da nur nicht das Problem mit dem Gesang wäre…