Zitter-Duell Jogi vs. Klinsi - 'Jetzt geht es ums Geschäft'

Das letzte WM-Gruppenspiel steht an!

Am Donnerstag, 26. Juni, geht es um 18 Uhr in Recife um alles. Deutschland spielt gegen die USA um den Einzug in das Achtelfinale. Und das Match wird besonders interessant, denn: Jürgen Klinsmann, 49, und Joachim Löw, 54, treffen sich wieder!

Von 2004 bis 2006 coachten, fortan von allen liebevoll "Klinsi und Jogi" genannt, als Fußball-Dreamteam die deutsche Nationalmannschaft.

Klinsmann als Bundestrainer, Löw als seine rechte Hand und Co-Trainer. 2006 erreichen sie in Zusammenarbeit den dritten Platz bei der Fußballweltmeisterschaft in Deutschland, doch nach der WM ist Schluss: Klinsmann gibt das Zepter ab, Löw übernimmt die Trainerrolle.

Acht Jahre später treffen die beiden Männer in einer Zitter-Partie wieder aufeinander. Klinsmann trainiert inzwischen die US-Nationalmannschaft und konnte bisher mit einer starken Leistung überzeugen: ein 2-1-Sieg gegen Ghana, ein 2-2-Remis gegen eine sehr schwächelnde portugiesische Mannschaft.

"Jetzt geht es ums Geschäft"

Für Deutschland sieht es ähnlich aus. Das Auftaktspiel gegen Portugal meisterten Jogi und seine Jungs mit einem starken 4-0-Sieg. Im Spiel gegen Ghana dann die Ernüchterung: Nur mühsam konnte ein 2-2 erkämpft werden. "Jetzt geht es ums Geschäft", zitiert RTL Klinsmann.

Sowohl die USA als auch Deutschland haben in der Gruppe G derzeit jeweils vier Punkte. Ghana und Portugal jeweils einen. Es schaut also gut aus für beide Mannschaften und es besteht die Möglichkeit der Sensation, dass die US-Mannschaft in das Achtelfinale einer Fußball-Weltmeisterschaft einziehen könnte. 

Wird Deutschland Gruppensieger?

Das deutsche Team hat beste Chancen, die Vorrunde als Gruppensieger zu verlassen. Der Mannschaft reicht dafür ein Sieg oder auch nur ein Unentschieden gegen die USA.

Dann wird es etwas komplizierter. Gruppenzweiter wird Deutschland bei einer Niederlage gegen Klinsmann und wenn Ghana und Portugal nicht über ein Unentschieden hinauskommen. Oder aber, wenn Deutschland gegen die USA verliert, Ghana gegen Portugal gewinnt, es dabei aber nicht schafft, das um 5 Tore schlechtere Torverhältnis auszugleichen. Im Falle eines Sieges Portugals, bräuchte die Mannschaft um Cristiano Ronaldo acht Tore (!), um weiterzukommen.

Die Chancen stehen also sehr gut - für Jogi und Klinsi!

Eine Feindschaft gibt es zwischen Löw und Klinsmann übrigens nicht: "Wir sind gute Freunde, aber es wird keinen Anruf geben", so Klinsmann über das anstehende Spiel.