Schock! Michael Schumachers Krankenakte wurde gestohlen

Managerin Sabine Kehm bestätigt die Nachricht

Als wenn Michael Schumacher, 45, und seine Familie nicht sowieso schon die schwerste Zeit ihres Lebens durchmachen... Jetzt wurde die streng geheime Krankenakte des verunglückten Rennfahrers gestohlen - und Medien zum Kauf angeboten!

Vor einer Woche wurde Schumacher vom französischen Grenoble nach Lausanne in der Schweiz in eine Reha-Klinik verlegt. Jetzt die Schocknachricht:

50.000 Euro

Unbekannte sind - wie genau ist noch nicht nachvollziehbar - offenbar irgendwie in die privaten Räume der Klinik gelangt und konnten so die Krankenakte entwenden. Mittlerweile wird sie verschiedenen Medien in Deutschland, England und Frankreich für umgerechnet 50.000 Euro zum Kauf angeboten. Was für ein Skandal!

Die Polizei ermittelt bereits. Schumis Managerin Sabine Kehm bestätigte die News von "Bild" in einer offiziellen Mitteilung:

Ankauf verboten!

"Wir können nicht beurteilen, ob die Unterlagen echt sind. Fakt ist jedoch: Die Unterlagen sind gestohlen. Der Diebstahl wurde angezeigt. Ermittlungsbehörden sind eingeschaltet. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass der Ankauf solcher Unterlagen/Daten sowie deren Veröffentlichungen verboten sind. Daten aus der Krankenakte sind höchst vertraulich und dürfen der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden. Gegen die Veröffentlichung von Inhalten aus der Krankenakte werden wir daher in jedem Einzelfall Strafanzeige wegen der Verwirklichung aller in Betracht kommender Straftatbestände stellen."

Die ganze Familie ist "entsetzt und angewidert".