Cathy Fischer - Schadet sie dem Image von Mats Hummels?

Die öffentliche Kritik fällt auch auf ihren Fußballer-Freund zurück

Cathy Fischer, 26, wollte mit ihrer WM-Kolumne „Style-Pass“ allen beweisen, dass sie eine gute Journalistin ist. Der Schuss ging jedoch gehörig nach hinten los. Nachdem sie durch ihr peinliches Auftreten bereits einen Job verloren hat, fragen sich viele Fans jetzt, ob die Kritik an ihrer Person auch Freund Mats Hummels, 25, schaden könnte.

Kamerageil, untalentiert und verwöhnt - Das Image von Cathy Fischer ist nicht gerade beneidenswert. Dabei wollte die 26-Jährige genau das vermeiden. Sie wollte nie einfach nur Spielerfrau sein und brüstete sich mit ihrem guten Abitur und einem abgeschlossenen BWL-Studium.

Cathy im Mittelpunkt

Stattdessen hagelt es Kritik ohne Ende: „Ich warte immer noch auf die versprochenen Berichte mit mehr Tiefgang, in denen du uns das Land näher bringst, statt deiner eigenen Person. Ganz schön doof, wenn man Reporterin sein will, aber der Drang über sich selbst zu reden/schreiben größer ist, als alles andere“, schrieb eine Userin auf Facebook. 

Kein Statement von Mats

Mats Hummels scheint der Shitstorm gegen Cathy mittlerweile auch etwas unangenehm zu sein. Als er während der WM auf einer Pressekonferenz in Brasilien auf seine Freundin angesprochen wurde, antwortete er nur: „Meine Freundin fällt in den Privatbereich. Das tangiert mich nicht“. Sollte es jedoch, denn früher oder später könnte auch sein eigenes Images leiden.

Wie lange geht das noch gut?

Schon jetzt fragen sich die Fans des Nationalspielers, warum er immer noch mit der Hobby-Kolumnistin zusammen ist: „Ich hoffe ja immer noch inständig, dass Mats eigentlich schwul ist und Cathy nur seine Alibi-Frau. Ich meine, eine andere Erklärung dieser ‚Beziehung‘ kann ich mir nicht geben, außer noch, Mats ist einfach doof, aber des möchte ich nicht wahrhaben“, so ein Facebook-Fan.