Cathy Fischer - Erneuter Shitstorm nach Sky-Job-Verlust

Statt Mitleid bekommt sie nur Spott

Es scheint als hätte sich ganz Deutschland gegen Cathy Fischer, 26, verschworen. Nicht genug, dass die Journalistin wegen der vielen öffentlichen Kritik ihren Job verloren hat, jetzt holt die Social-Media-Community zum zweiten Schlag aus.

Wenn jemand am Boden liegt, sollte man nicht weiter auf ihn eintreten - eigentlich. Im Falle Cathy Fischer sieht das ganz anders aus. Die 26-Jährige ist mittlerweile wirklich am Tiefpunkt angelangt. Ihr Image ist angekratzt, sie hat ihren Job verloren und dennoch nimmt die massive Kritik nicht ab.

Unglück im Glück 

Das Paradoxe ist, dass Cathy eigentlich genau das hat was sie immer wollte, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit. Sie wünschte sich stets nicht nur die Spielerfrau von Freund Mats Hummels, 25, zu sein, sondern als Person wahrgenommen zu werden. Leider ist die große Aufmerksamkeit die sie zurzeit erhält nur auf Negativ-Schlagzeilen zurückzuführen.

Fiese Beleidigungen

Die Kommentare auf Facebook und Twitter gehen teilweise wirklich unter die Gürtellinie. „#CathyFischer ist jetzt eine richtige Spielerfrau. Schön, blöd, arbeitslos“ lästert ein User auf Twitter. Ein andere schreibt: „Der Posten als Gesicht der Unseriösität ist eben schon an Beckenbauer vergeben. Kein Platz mehr für Cathy bei #Sky“. Um die erneute Welle an Beleidigungen zu ertragen wird sich Cathy ein dickes Fell zulegen müssen. Hoffentlich reißt die Flut bald ab.