Rita Ora - 'Ich wache auf und bin online'

Die Sängerin ist süchtig nach Social Media

Twitter, Instagram, Facebook - Rita Ora, 23, teilt gerne private Fotos, oder wichtige Gedanken mit ihren Followern auf diversen sozialen Netzwerken. Wie sie jetzt verriet, scheint es sich bei ihr jedoch um eine regelrechte Sucht zu handeln.

Ein Leben ohne Smartphone? Unvorstellbar für Rita Ora. Von früh morgens bis spät abends ist ihr Handy das Tor zur Online-Welt: „Ich wache morgens auf und bin online. Ich durchsuche das Netz schon, wenn ich noch auf einem Auge blind bin. Es ist wie eine Droge! Es ist für mich, als ob ich damit in die Zukunft sehen könnte“, berichtete sie im Interview mit dem Magazin „Flare“.

Online Laufpass

Leider werden über Facebook und Co. nicht nur positive Nachrichten verbreitet. Das bekam die 23-Jährige vor Kurzem am eigenen Leib zu spüren. Ihr Ex Calvin Harris, 30, verkündete via Twitter die Trennung des Paares. Nicht die feine englische Art!

Follower geben ihr Kraft

Die britische Zeitung „The Sun“ berichtete jetzt sogar, dass zu diesem Zeitpunkt noch nicht von einer endgültigen Trennung die Rede war, lediglich von einer Beziehungs-Pause. Zudem soll Calvin die Sucht seiner Freundin extrem gestört haben. Ein Grund für die Trennung? Vielleicht ist gerade jetzt der Halt in der Social Media Community das, was Rita braucht, um über den Verlust hinwegzukommen.