Ausraster! Shia LaBeouf wurde am Broadway verhaftet

Der Schauspieler kann sich absolut nicht benehmen

Was soll bloß aus diesem jungen Mann werden? Shia LaBeouf, 28, scheint der viel zu frühe Ruhm zu Kopf gestiegen zu sein - immer wieder macht der Schauspieler mit Ausrastern auf sich aufmerksam. So wie jetzt in New York ...

Der letzte große Filmerfolg liegt schon etwas zurück, doch Shia weiß von sich reden zu machen. Mit kleinen Skandalen hält er die Presse und seine Fans auf Trab.

Shia außer Rand und Band

Shia wollte sich am Donnerstag das Stück "Cabaret" mit Michelle Williams im Studio 54  am Broadway ansehen, als es zum Eklat kam: Shia rauchte eine Zigarette, pöbelte rum und störte so die Vorstellung samt Schauspieler.

Der "Transformers"-Star soll sogar äußerst schlagfreudig gewesen sein. Die Polizei musste anrücken und Shia in Gewahrsam nehmen.

Der letzte Versuch: Eine Gesichtsmaske

Doch das ist noch immer nicht das Ende der traurigen Geschichte: Selbst bei den Beamten zeigte der 28-Jährige keine Einsicht - randalierte auf der Wache weiter. Er bespruckte die Polizisten, die ihm in allerletzter Not eine Gesichtsmaske aufzogen.

Jetzt muss sich Shia wegen Belästigung der Allgemeinheit und widerrechtlichem Betreten eines Grundstücks vor Gericht verantworten.