Nach Achtelfinale-Absage - Lukas Podolski ganz optimistisch

Der Profi-Kicker will im Viertelfinale wieder Vollgas geben

Schon blöd, da ist man in Brasilien bei der WM und darf nicht mitspielen. Lukas Podolski, 29, muss nämlich beim kommenden Spiel der deutschen Nationalelf gegen Algerien am Montag, 30. Juni, die Bank drücken. Jetzt spricht der Kicker selbst über seine Situation.

Alles nur wegen einer Zerrung! So hat sich Prinz Poldi das Turnier ganz bestimmt nicht vorgestellt, doch lohnt es sich nicht, dass man sich ärgert.

Poldi lässt den Kopf nicht hängen

Auf seiner Facebook-Seite schreibt er: „Hi Fans. Für mich ist erst mal Pause. Hab’ im Spiel gegen die USA bisschen was abbekommen. Jetzt heißt es arbeiten, nach vorne schauen und die Jungs pushen!! Ich will im Viertelfinale wieder auf dem Platz stehen. Poldi.“

Er wirkt also nicht ganz so angeschlagen und gibt sich optimistisch, dass Deutschland es eine Runde weiterschafft. Hoffen wir, dass er recht behält und dass er schnell wieder fit ist!