Holland vs Mexiko - Lilly Becker jubelt, Aaron Paul sauer

Der 'Breaking Bad'-Star verhöhnt Arjen Robben für seine 'oscarreife Leistung'

Des einen Freud, des anderen Leid: Bei der WM gibt's strahlende Gewinner und bittere Verlierer. Besonders tragisch verlief der gestrige Achtelfinal-Abend für Mexiko. Kurz vor Schluss hatte das tapfere Team von Miguel Herrera, 46, noch geführt, doch dann glich Holland kurz vor Schluss aus. Das Ende vom Lied: ein (kontrovers diskutiterter) Elfmeter in der Nachspielzeit - und weinende Mexikaner.

Immer wieder scheiterte das Team um Torwart und "Man of the Match" Guillermo Ochoa im Achtelfinale. So auch diesmal. Doch Oranje-Fan und Landsfrau Lilly Becker, 38, war natürlich aus dem Häuschen. Gatte Boris Becker postete ein Jubel-Video von ihr auf Instagram:

 

Und auch die diesjährige "Let's Dance"-Kandidatin twitterte fließig zum Spiel der Oranjes:

 

 

Bitter enttäuscht war hingegen "Breaking Bad"-Star Aaron Paul. Der Mexiko-Fan reagierte verärgert auf die Elfmeter-Entscheidung: "Ich liebe dich, Mexiko! Tut mir so leid, dass du so rigoros betrogen wurdest".

Robben habe hingegen "alle Awards" für die schauspielerische Leistung verdient, die zum Strafstoß führte:

 

Eine "oscarreife Leistung" sei das gewesen, so der "Jesse Pinkman"-Darsteller aus der Kult-Serie:

Hoffen wir, dass es heute für Jogis Jungs im Spiel gegen Algerien gerechter zugeht!