Laryngomalazie! Lily Allens Tochter war schwer krank

Die Sängerin spricht über die härteste Zeit ihres Lebens

Lily Allen ist erst 29, doch die Sängerin hat schon viel durchleben müssen. Nach zwei Fehlgeburten 2008 und 2010 kam 2011 endlich ihre erste Tochter Ethel Mary auf die Welt, doch die Zeit nach der Geburt ist bis heute die schlimmste Erfahrung im Leben der Engländerin. 

Tochter nahm nicht an Gewicht zu

Mit der britischen Radiostation "Desert Island Discs" sprach Lily nun erstmals über die ersten Lebensmonate ihres Töchterchens.

"Es gab prinzipiell ein Problem mit ihrem Hals. Ihr fiel es sehr schwer zu atmen, einfach nur weiterzuleben, und sie nahm überhaupt nicht an Gewicht zu", so die Schwester vom "Game of Thrones"-Star Alfie Allen.

Diagnose: Laryngomalazie

Die kleine hatte eine sogenannte Laryngomalazie entwickelt, eine krankhafte Erweichung des Kehlkopfs. Ethel musste acht Monate lang künstlich ernährt und zwei Mal operiert werden. Für eine junge Mutter der wohl schlimmste Anblick:

"Ich hatte die ganze Zeit Angst sie zu verlieren. Ich wollte sie einfach nur stillen, mit ihr auf einem Stuhl sitzen und diese kostbaren Stunden verbringen, in denen man nachts nach seinem Kind sieht." 

Inzwischen ist Ethel zweieinhalb Jahre alt: Ihr geht es nach einer langen und schwierigen Behandlung gut. Lily und ihr Ehemann Sam Cooper haben eine weitere Tochter: Marnie Rose kam am 10. Januar 2013 auf die Welt.

Themen