Nach Broadway-Verhaftung - Shia LaBeouf in Rehab!

Der 'Transformers'-Star lässt sich in einer privaten Einrichtung behandeln

Shia LaBeouf, 28, zieht nach seiner Festnahme in der vergangenen Woche in New York erste Konsequenzen. Der "Transformers"-Star macht jetzt einen Entzug. Wurde ja auch mal Zeit ...

Entzug in privater Klinik

Nachdem der 28-Jährige am Broadway rumpöbelte und anschließend festgenommen wurde, holt er sich nun Hilfe in einer Entzugs-Klinik in Hollywood, wie "X17online" berichtet.

Vor der Klinik abgelichtet

Der Schauspieler wurde auf dem Weg von seiner Villa in den Hollywood Hills zu der privaten Einrichtung von Paparazzi gesehen.

Beim Ankommen in der Klinik soll er von einer Schwester und einem Sicherheitsmann in Empfang genommen worden sein, heißt es weiter.

Seine sich häufenden Ausraster und skurrilen Auftritte, wie mit einer Papiertüte über dem Kopf bei der Berlinale, ließen bereits ein Drogen-Problem vermuten. Hoffentlich kann Shia jetzt geholfen werden ...

Update: Ein Sprecher des Schauspielers bestätigte gegenüber "Access Hollywood": "Shia LaBeouf wurde nicht in eine Entzugsklinik eingewiesen. Er nimmt jedoch freiwillig Hilfe wegen seiner Alkoholsucht in Anspruch."