So feiert das Netz Torwart Manuel Neuer

Der Held des Deutschland-Algerien-Spiels wird online bejubelt

Der wichtigste Mann des gestrigen Spiels und der Held der deutschen Nationalmannschaft war mit Abstand Manuel Neuer. Der 28-Jährige rettete, was zu retten war - und das nicht nur im Tor. Manuel war oftmals außerhalb der Pfosten unterwegs und sorgte mit seinen Ausflügen aus dem Strafraum für Aufsehen.

Vor dem gestrigen Spiel hatte Nationaltorwart Manuel Neuer noch den Sexappeal eines Glücksbärchis - heute liegt ihm Fußball-Deutschland zu Füßen.

Ganze vier Mal klärte er kritische Situation inner- und außerhalb des deutschen Strafraums und glänzte dabei mit insgesamt 59 Ballkontakten!

So amüsiert sich Deutschland im Netz über Hero-Neuer!

Manuel rannte noch einmal kurz aus dem Tor, um ein Statement abzugeben:

 

 

Die deutschen Fans hätten auch schon eine Traum-Aufstellung für das nächste Match:

 

 

 

Lange konnte sich Neuer das Trauerspiel nicht angucken:

 

Der WM-Held selbst blieb trotz all des Lobes bescheiden. Auf Facebook erklärte er seinen Fans: „Wir haben gewonnen. Das zählt. Und wir wissen, dass wir uns steigern können. Freitag geht's gegen Frankreich."

Vielleicht sehen wir Neuer ja gegen Frankreich auf sämtlichen Positionen: Abwehr, Tor, Sturm, Superman, Schiri, Rasenmäher - und wenn vor seinem Tor gerade mal nichts los ist, kann Manu noch auf der Tribüne Würstchen verkaufen.