Juhu! Mats Hummels ist wieder fit für das Viertelfinale

Der Profi-Kicker hat sich von seiner Grippe erholt und wird auf dem Spielfeld eingesetzt

Beim Achtelfinale gegen Algerien mussten Mats Hummels, 25, und Lukas Podolski, 29, bereits aussetzen und bis gerade wurde noch um deren Teilnahme am Viertelfinale gegen Frankreich am Freitagabend, 4. Juli, gebangt. Doch nun die freudige Nachricht: Beide werden dabei sein!

Die Franzosen müssen sich warm anziehen, denn wenn am Freitag „alle einsatzfähig“ sind, wie Andreas Köpke bei der Pressekonferenz verkündete, wird eine starke Mannschaft auf dem Platz stehen. Nur Shkodran Mustafi, der im Achtelfinale für Mats Hummels auf dem Platz war, kann wegen seiner Verletzung nicht weiter mitspielen.

Regeneriert und einsatzbereit

Hummels twitterte ein Foto von sich am Strand und kommentierte es mit den Worten: "So gut wie wieder hergestellt" und erleichtert damit die Fans der deutschen National-Elf. Er hatte am Montag mit Fieber im Bett gelegen.

Super-Neuers "Helferinstinkt"

Manuel Neuer erklärte außerdem, warum er immer wieder als Verteidiger im Strafraum aushilft, statt sich auf das Tor zu konzentrieren. Nur seinem „Helferinstinkt“ sei das zu verdanken. Die Gefahr sei ihm jedoch bewusst.

„Ich darf keinen Schritt zu spät kommen, das ist mir bewusst. Da riskiert man auch schon mal ein Foul oder eine rote Karte, das ist klar. Aber bisher ist es gut gegangen“, gab Neuer zu.

Schon heute Abend, 2. Juli, wird das deutsche Team die Reise nach Rio antreten, wo am Freitag dann das Duell mit Frankreich im Maracana-Stadion stattfinden wird.