Fernsehkarriere? - Kim Gloss moderiert eine Call-In-Show

Die Ex-Dsds-Kandidatin konnte keine Karriere in der Musikbranche machen

Eigentlich wollte Kim Gloss, 21, durch ihre Teilnahme bei "Deutschland sucht den Superstar" ihre Gesangskarriere voran treiben, doch die kam nicht ins Rollen. Jetzt hatte sie ihren ersten Job als Moderatorin einer live Call-In-Show bei dem Sender "Sport1".

Schon um 7.30 Uhr verkündete sie auf ihrer Facebook-Seite, dass gleich ihre erste Live-Sendung beginnen würde. Denn die Sendung wird früh morgens übertragen.

Fiese Kommentare

Doch mit diesem neuen Job macht sie sich nicht gerade Freunde. Viele Facebook-User kommentierten ihren Status und kritisierten, welche Richtung ihre Karriere annimmt. „Wie tief bist du gesunken, diese miese Abzocke auf Sport1 zu unterstützen? Absolut niveaulos“, findet einer.

Alles Neider?

Andere wiederum verteidigen Kim und halten die Kritiker für Neider: „Ihr alten Neider. Jeder von euch wäre froh, wenn er beim Fernsehen arbeiten könnte“, ein weiterer meint wiederum: „Irgendwie muss sie ja ihre Miete bezahlen“.

Die Frage ist jedoch, ob Kim durch diesen Job nicht endgültig ihren ursprünglichen Weg verliert, doch dieser Auftritt war auch erstmal ein Testlauf. Ob sie die Quizshow übernehmen wird, ist noch nicht bekannt. Laut „Promipool“ will Kim trotzdem weiter ihre Gesangskarriere verfolgen.