Gwen Stefani ist am Ende ihrer Kräfte

Stress pur

Gwen Stefani ist am Ende ihrer Kräfte. Ausgelutscht fühle sie sich. "Und das liegt nicht daran, dass ich immer noch stille", schmunzelt sie. Sondern am Konzertstress. Gerade tourt die zweifache Mutter mit ihrer Band No Doubt durch Amer

"Eine echte Doppelbelastung“, gibt sie zu. „Ich habe schon seit Ewigkeiten nicht mehr durchgeschlafen“ – weil Söhnchen Zuma, 10 Monate, auch nachts umsorgt werden will. „Anfangs dachte ich: wie praktisch! Ich kann die Zeit nutzen, um an Songs zu basteln. Doch vor Müdigkeit bringe ich nichts zustande …“

Klingt nach akuter Überforderung. Ehemann Gavin Rossdale ist schon alarmiert. Der 41-Jährige sorgt für kleine Auszeiten zwischen den Shows – wie einem Besuch im Park des „St. Regis Resort“ in Dana Point, Kalifornien. Doch selbst im Grünen kann Gwen nicht aufhören, sich Gedanken zu machen. „King­ston ist in einer schwierigen Phase“, gestand sie jetzt, „Kleinigkeiten bringen ihn zum Ausflippen! Ich befürchte, er wird später mal ein Freak.“ Puh! Diese Familie ist echt urlaubsreif …

Maren Gäbel