So geht's Alessandra Meyer-Wölden nach Trennung von Pocher

'Alles ist so extrem langweilig geworden'

Sie strahlt, sie lacht und geht ganz unbefangen mit dem Thema um, was noch vor wenigen Monaten die Schlagzeilen dominierte. Alessandra Meyer-Wölden, 31, spricht jetzt zum ersten Mal über die Scheidung von Oliver Pocher, den gemeinsamen Kindern und ob es einen neuen Mann gibt. 

Anfang des Jahres machten sie ihre Scheidung offiziell, und während sich der Moderator hier in Deutschland in Arbeit warf und in Sabine Lisicki eine neue Liebe fand, flüchte sie nach Miami, um „zur Ruhe zu kommen“.

"Mein Leben ist langweilig"

„Ich bin sehr froh, dass diese ganze turbulente Zeit vorbei ist und alles extrem langweilig in meinem Leben geworden ist“, scherzt sie gegenüber RTL. 

Doch nach wie vor pflegt sie den Kontakt zu ihrem Ex-Mann, mit dem sie drei Kinder hat. „Es ist ganz wichtig, dass das Verhältnis gut ist. Wir verstehen uns besser denn je.“ Davon profitiert sicher am meisten ihr gemeinsamer Nachwuchs. 

Und auch für eine neue Liebe sei sie mittlerweile bereit. „Es ist immer schön, einen neuen Partner zu haben“, so die Blondine, die aber aktuell Single ist.

Themen