Mark Wahlberg wegen Rauchvergiftung im Krankenhaus

Sorge um den Schauspieler

Mark Wahlberg musste am vergangenen Freitag in ein Krankenhaus eingeliefert werden, weil er sich eine Rauchvergiftung zugezogen hatte. Der Schauspieler klagte über Atemprobleme, nachdem er bei Dreharbeiten seines Films "The Fighter" mit ein

Offenbar hatte der 38-jährige Schauspieler am Donnerstagabend zu viel Rauch eingeatmet und musste sich einen Tag später in ärztliche Behandlung begeben. Die Mediziner im "Massachusetts General Hospital" schlossen den Star umgehend an ein Beatmungsgerät an, um seine Lungen zu säubern. Die Entwarnung kam nur wenige Stunden später. Schon am gleichen Tag konnte Wahlberg das Krankenhaus wieder verlassen und kehrte ohne Umwege wieder ans Set zu seinen Kollegen Christian Bale und Amy Adams zurück. 

"The Fighter" soll 2010 in die Kinos kommen und basiert auf dem Leben des Boxers Mickey Ward, verkörpert von Mark Wahlberg, und seinem Trainer-Halbbruder Dick Eklund, der von Christian Bale gespielt wird - für seine Rolle waren bereits Schauspieler wie Brad Pitt oder Matt Damon vorgesehen.