Schönes WM-Mädchen Axelle posiert mit toter Gazelle

Axelle Despiegelaere steht dazu, dass sie wilde Tiere tötet

Dieses WM-Wunder bekommt duch die folgende News einen bitteren Nachgeschmack: Die fußballbegeisterte Belgierin Axelle Despiegelaere, 17, wurde bei der WM als Model entdeckt. Doch die schöne Fassade ist eben auch nur eine Fassade...

Ein Traum wurde für Axelle wahr: Durch ihren aufregenden Look, ihre langen Haare und ihr ausdrucksstarkes Gesicht wurde die Blondine mitten in der Zuschauermenge entdeckt und sofort unter Vertrag genommen.

Schöner Schein

Die Beauty-Firma L'Oreal möchte Axelle sogar als neues Werbegesicht. Oder eher gesagt wollte? Denn jetzt kommt eine Seite an Axelle zum Vorschein, die alles andere als positiv ist.

Via Facebook postete sie vor einigen Tagen ein Foto, das sie zusammen mit einer erlegten Gazelle zeigt. Axelle lacht - neben sich ein Gewehr - auf dem Bild in die Kamera, für sie scheint das alles ein riesengroßer Spaß zu sein.

Das ist es aber nicht. In Afrika werden wilde und zum Teil vom Aussterben bedrohte Tiere als Hobby der Reichen getötet. Eine Freizeitbeschäftigung, die sinnloser nicht sein könnte.

Leben oder Tod

Axelle schrieb zu dem grausamen Schnappschuss: "Bei der Jagd geht es nicht nur um Leben oder Tod. Es ist viel wichtiger als das... Das war vor einem Jahr."

Die zahlreichen, neu dazu gewonnenen Fans reagierten bestürzt. Axelle nahm das Bild nach so viel negativer Kritik von ihrer Facebook-Seite, für die Ewigkeit ist es trotzdem.

Wie wohl L'Oreal reagieren wird? Das Unternehmen steht bereits wegen unnötigen Tierversuchen am Pranger.

Themen