Bachelorette Lüge! Ist Kandidat Simon bereits vergeben?

Verdächtige Bilder auf Facebook aufgetaucht

Heute Abend ist es endlich soweit: Die zweite Staffel „Bachelorette“ startet und das ganze zehn Jahre, nachdem Monica Ivancan ihr Glück im TV gesucht hat. Aber das Warten hat sich gelohnt, wenn man sich die Bilder der heißen Rosen-Anwärter anschaut. Einer von ihnen soll jedoch mit falschen Karten spielen…

Es ist nicht das erste Mal, dass einem Kandidaten einer öffentlichen Kuppel-Show vorgeworfen wird, er sei nicht Single. Noch vor Beginn der Ausstrahlung soll jetzt ein „Bachelorette“-Kandidat überführt worden sein: Simon Weinert ist offensichtlich vergeben!

Falsches Spiel?

Die Hinweise darauf fanden sich auf seiner Facebook-Seite. Vor Kurzem noch präsentierte sich der 22-Jährige mit der Blondine Jessica an seiner Seite, jetzt wo er als Kandidat bekannt gegeben wurde sind alle Bilder plötzlich verschwunden.

Leider war das potentielle Paar etwas unvorsichtig, denn Jessica hatte noch immer ein Profilbild mit ihrem Liebsten und als Beziehungsstatus „in einer Beziehung mit Simon Weinert“ angegeben. Auf Nachfrage der „Bild“ wurde das gesamte Profil gelöscht.

Medienrummel statt die große Liebe

RTL versucht jetzt das ganze Debakel zu retten: „Beim Casting für ‚Die Bachelorette‘ wurde selbstverständlich intensiv nachgefragt, ob die Männer Single sind. Wir gehen davon aus, dass die Männer aus wahrem Interesse, die große Liebe zu finden, bei ‚Die Bachelorette‘ mitmachen. Es ist natürlich schade, wenn einer der Kandidaten lügt, vor allem für die Zuschauer“.

Aber warum sollte Simon seinen Single-Status nur vorgeben? Eine mögliche Antwort findet sich in seiner Sedcard: „Es macht mir sehr viel Spaß, vor der Kamera zu stehen und in eine andere Rolle zu schlüpfen“. Will der Auto-Verkäufer die Show also nur als Karriere-Sprungbrett nutzen? Wir werden sehen, wie gut er sein schauspielerisches Talent heute Abend unter Beweis stellen wird.