Melanie Griffith in Entzugsklinik

Große Sorgen um die Schauspielerin

Große Sorge um Melanie Griffith. Wie jetzt bekannt wurde, lässt sich die 52-jährige Schauspielerin derzeit in einer Entzugsklinik behandeln.

"Sie hält sich dort auf, um gesund zu bleiben", sagte Robin Baum, der Sprecher des Stars, am Montag dem "People"-Magazin. "Dies ist Teil eines Plans, den sie schon vor Jahren mit ihren Ärzten ausgehandelt wurde." Denn die Ehefrau von Antonio Banderas ist nicht das erste Mal in einem spezialisierten Reha-Center. Bereits im Jahr 2000 musste sich Griffith wegen ihrer Medikamenten- und Alkoholsucht behandeln lassen. Damals gab sie an, aufgrund einer Nackenverletzung zeitweise süchtig geworden zu sein. Für ihren jetzigen Entzug hat sich Griffith in die Promi-Klinik "Cirque Lodge" im US-Staat Utah einweisen lassen. Hier wurden schon Stars wie Kirsten Dunst und Eva Mendes erfolgreich behandelt.