Wow! Mesut Özil spendet komplette WM-Prämie an kranke Kinder

'Damit will ich mich für die Gastfreundschaft in Brasilien bedanken'

Noble Geste: Als Botschafter der Organisation Mit der Spende will er sich für die Gastfreundschaft in Brasilien bedanken Kinderlieb: Mesut und seine Mandy mit den Zwillingen von Jerome Boateng nach dem Sieg im WM-Finale Awww! Mesut mit seiner kleinen Nichte Mira

Vorbildlich und wahrlich weltmeisterlich: Mesut Özil, 25, spendet offenbar seine gesamte WM-Prämie. Rund 450.000 Euro hatte der Fußballstar für seinen Einsatz bei der Weltmeisterschaft in Brasilien verdient. Nun will er mehreren Medienberichten zufolge den gesamten Betrag an Hilfsprojekte für Kinder in Brasilien spenden.

"Für die Gastfreundschaft bedanken"

Elf Kindern hat er bereits vor der WM durch seine Großzügigkeit eine teure Operation ermöglicht. Auf seiner Facebook-Seite verkündete der 25-Jährige jetzt:

“Da wir aber die WM nicht wegen unserer Elf, sondern wegen unserem starken Kader gewonnen haben, werde ich die Zahl nun auf 23 erhöhen. Damit will ich mich auch noch einmal persönlich für die Gastfreundschaft in Brasilien bedanken.“

 

 

"So viele Kinder wie möglich operieren"

Özil ist schon länger Botschafter der Aktion "BigShoe", die sich für kranke Kinder in WM-Ländern einsetzt. Die Organisation finanziert mit Hilfe von Spenden Operationen, die beispielsweise nach Verbrennungen notwendig sind oder auch OPs bei Grauem Star.

Der Fußballer erklärt weiter: “Ich habe immer wieder gelesen, dass nach einer Weltmeisterschaft im Ausrichterland nicht viel bleibt. Wir wollen in Brasilien das Gegenteil beweisen und so viele Kinder wie möglich operieren.“

Mesuts Herz für Kinder

Schon vor der WM hatte Özil gezeigt, wie sehr sein Herz für Kinder schlägt, als er ein süßes Foto von sich und Nichte Mira postete. "Mira, ich werde immer für dich da sein!", schrieb er damals in einer emotionalen Botschaft. Und auch nach dem WM-Finale kümmerte er sich gemeinsam mit Freundin Mandy Capristo rührend um die Zwillingsmädchen von Jerome Boateng. Ein Bild davon postete er heute noch auf Instagram, schrieb dazu "Love this pic!".

Awww!