Party Hard! Schweinsteiger und Co. beschädigen den WM-Pokal

Keiner will der Schuldige gewesen sein

Nicht nur Deutschland feierte den WM-Sieg richtig ausgelassen, auch unsere Nationalspieler hatten selbstverständlich allen Grund dazu. So wie es aussieht haben es Jogis Jungs jedoch etwas zu wild getrieben.

Bei so viel Party kann schon mal was kaputt gehen. Dass es aber gleich der WM-Pokal sein musste? DFB-Präsident Wolfgang Niersbach bestätigte jetzt im aktuellen „Spiegel“: „An einer Stelle ist ein kleines Stückchen abgebröckelt. Aber keine Sorge: Wir haben Spezialisten, die das reparieren können“.

Echter Pokal in Sicherheit

Ein weiterer Grund aufzuatmen: der original FIFA-Pokal liegt in einem Safe des Fußball-Weltverbands in Zürich. Unsere Nationalelf bekam lediglich eine Kopie überreicht. 

Wer wars?

Dennoch interessiert alle, wer der Übeltäter ist, der den Pokal beschädigt hat. Bisher konnte das Rätsel nicht gelöst werden: „Wir haben hartnäckig und investigativ recherchiert, aber die Ermittlungen wurden ohne Ergebnis eingestellt“, so Niersbach.