Lana Del Rey - 'Ich hatte Sex mit vielen aus der Industrie'

Sie Sängerin weiß, was alle von ihr denken

Alle kennen das Klischee vom Hochschlafen. In "Fucked My Way Up to the Top" singt Lana Del Rey, 29, darüber und wie sie nun in einer Sex-Beichte enthüllt, basiert der Song wohl auf ihren ganz eigenen Erfahrungen...

"Ich weiß, was ihr von mir denkt"

"Der Song ist ein Kommentar, ein bisschen: "Ich weiß, was ihr von mir denkt" und darauf spiele ich an. Weißt du, ich habe mit vielen Typen aus der Industrie geschlafen, aber keiner von denen hat mir geholfen, meine Plattenverträge zu bekommen - was ärgerlich ist", so Del Rey gegenüber "Complex".

Nicht die erste Kontroverse

Es ist schon die zweite Aussage der US-Sängerin, die für reichlich Aufregung sorgt. Kürzlich zitierte der "Guardian" Lana mit den Worten: "Ich wünschte, ich wäre schon tot", nachdem sie auf den "Club 27" angesprochen wurde, der eine Gruppe von Musikern bezeichnet, die im Alter von 27 starben.

Kurt Cobains (†27) Tochter Frances Bean meldete sich via Twitter zu Wort:

"Der Tod von jungen Musikern ist nichts Romantisches. Ich werde meinen Vater nie kennenlernen, weil er früh gestorben ist." Vor 20 Jahren richtete sich ihr berühmter Vater selbst, damals war Frances gerade mal ein Jahr alt. 

Todessehnsüchte sind "nicht cool"

"Du denkst, es ist 'cool'. Das ist es verdammt noch mal nicht" schreibt sie weiter. 

Beziehung zu Barrie-James O'Neill "zerstört" 

Im Interview spricht Lana außerdem über die Trennung von Barrie-James O'Neill und erklärt, dass sie die dreijährige Beziehung durch ihre Unsicherheit, ihre depressiven Zustände und ihre emotionale Instabilität zerstört habe. 

Inzwischen hat ein anderer Mann die Sängerin um den Finger gewickelt: In Italien wurde Lana turtelnd mit dem Fotografen Francesco Carrozzini, 31, gesichtet. 

Themen