Tod von Peaches Geldof - Thomas Cohen bestätigt Heroinsucht

Die Droge ließ sie mit 25 Jahren sterben

Mit gerade einmal 25 Jahren ist Peaches Geldof gestorben. Bei ihrem Tod soll Heroin eine entscheidende Rolle gespielt haben. Der Verdacht hat sich bestätigt. Das kam bei der gerichtlichen Untersuchung ihres Todes im englischen Gravesend heraus.

Zwei kleine Kinder ließ die Tochter des irischen Rockstars Bob Geldof, 62, zurück.

"Seit Februar hat sie wieder zum Heroin gegriffen"

Die junge Frau war nach Angaben ihres Mannes, Musiker Thomas Cohen, 24, abhängig von Heroin und nahm zweieinhalb Jahre vor ihrem Tod die Ersatzdroge Methadon. "Seit Februar hat sie wieder zum Heroin gegriffen", bestätigt der zweifache Vater bei einer gerichtlichen Untersuchung, wie britische Medien berichten.

Gleiche Todesursache wie bei ihrer Mutter

Die Mutter von Peaches Geldof, Paula Yates (†41) war auf gleiche tragische Weise ums Leben gekommen. Auch sie fiel 2000 der Droge Heroin zum Opfer.