Buddha-Shitstorm - Boris Becker hat Ärger mit seinen Fans

Der Ex-Profisportler posiert gern auf seiner Buddha-Statue

Eigentlich sollte der sonnige Urlaub auf der Insel Ibiza zum schönen Familienausflug werden... Doch nach fragwürdigen Fotos, die Boris Becker, 46, via Facebook postete, hagelt es nun Häme von seinen zahlreichen Fans.

Auweia! Ein bisschen verstehen können wir die große Aufregung auf Boris' offizieller Seite schon... Denn der Ex-Profisportler und seine Familie posieren etwas zu gern und oft auf, neben oder vor einer großen Buddha-Statue. Ob mit seiner Schwester Sabine und dessen Kids:

 

 

Oder allein in nachahmender Pose:

 

 

Fans sind entsetzt

Buddhisten nehmen die Bilder wohl ganz und gar nicht mit Humor, aber auch viele andere Menschen ermahnen Becker mehr Respekt vor der Religion zu haben.

Da schreibt ein Fan: "So wird aus nem Tennis-Held ne Lachnummer...". Ein anderer regt sich auf: "Einfach respektlos! Schade, ich fand dich immer klasse!"

"Null Respekt"

Es existieren viele Kommentare in dieser Art: "Boris Becker, ich dachte, Sie sind ein Mensch von Welt. Das Foto zeigt mir auf, dass Sie null Respekt gegenüber anderen Religionen haben. Sie sollten sich schämen."

Einige Leute fragen sich, ob Boris so etwas wohl auch mit einer Jesus-Statue machen würde... Auch Lilly Becker, 38, Boris' Liebste, posierte halbnackt(!) vor der Statue. Ob der Sportler diesmal zu weit gegangen ist?

Mittlerweile hat der 46-Jährige die etwas schräge Aktion aber halbwegs eingesehen und postete dieses Foto via Instagram:

Dazu die Worte: "Ich habe Respekt vor allen Religionen. Was ist mit euch?" Ob das der richtige Weg ist um die aufgebrachten Fans zu besänftigen?