Nach Selbstmordversuch - Hat Paris Jackson einen Freund?

Es geht ihr endlich gut

Es scheint so, als würde es Paris Jackson ein Jahr nach ihrem schockierendem Selbstmordversuch endlich wieder gut zu gehen. Die 16-Jährige Tochter vom verstorbenen King of Pop Michael Jackson (†50) ist vielleicht zum ersten Mal verliebt...

Vertraut, aber nicht flirty

Fotos zeigen Paris in Calabasas, Kalifornien, mit einem jungen Mann, an den sie sich schmiegt. Laut "E! News", wo man auch die Fotos sehen kann, war das Duo mit TJ Jackson und seiner Ehefrau beim Dinner und hatten Zeit, sich in Ruhe draußen hinzusetzen.

Paris und der Unbekannte schienen vertraut miteinander zu sein, sollen aber nicht sonderlich geflirtet haben. Kennen sie sich also schon etwas länger und sind mehr als nur gute Freunde? Wie auch immer, die Hauptsache ist: Für Paris geht es bergauf.

Ist Paris wieder nach Los Angeles gezogen?

Nach einem Reha-Aufenthalt ist die 16-Jährige nun an einem Internat in Utah: "Utah war genau das, was sie brauchte", so ein Insider. Nun soll Paris wieder nach Los Angeles zurückgezogen sein.  

Aktuell kämpft Paris' leibliche Mutter um das Sorgerecht für ihre Kinder, da sie glaubt, Großmutter Katherine Jackson sei zu alt, um die Erziehung zu übernehmen.

TJ Jackson, der eine Co-Vormundschaft hat, wird von Rowe gemocht, jedoch ist er häufig auf Tour und die Kids auf sich alleine gestellt. Nun ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis Debbie einen Antrag auf das Sorgerecht stellt. Um Geld soll es ihr "TMZ" zufolge nicht gehen.