Promi-DJ Adam Goldstein ist tot

Starb er an einer Überdosis?

Erst im vergangenen Jahr hatte der DJ Adam Goldstein einen Flugzeugabsturz überlebt. Letzen Freitag ist der 36-Jährige tot in seiner Wohnung in New York aufgefunden worden. Die Polizei fand Hinweise auf Drogenmissbrauch.

Adam Goldstein alias DJ AM gehörte zu den gefragtesten Discjockeys der High Society in New York und Hollywood. Der 36-Jährige legte bei den angesagtesten Partys Platten auf, er arbeitete mit zahlreichen Stars, u.a. Madonna, zusammen. Vor allem erregte er immer wieder Aufsehen durch seine Beziehungen mit Nicole Richie und der Sängerin Mandy Moore. Am Freitagabend ist Goldstein tot in seiner Wohnung gefunden worden. Der 36-Jährige habe leblos in seinem Bett gelegen, verlautete aus New Yorker Polizeikreisen. Ein Freund hatte die Polizei gerufen, weil er nicht in Goldsteins Wohnung im trendigen Stadtviertel SoHo gelangen konnte.

Die Todesursache war zunächst unklar, die Polizei schließt jedoch eine Fremdeinwirkung aus. In der Wohnung fanden die Ermittler eine Crack-Pfeife und verschreibungspflichtige Medikamente.

Goldsmith pflegte einen glamourösen Lebensstil und sprach offen über seine frühere Abhängigkeit von verschiedenen Drogen. Dennoch erklärte er aber zugleich, davon losgekommen und seit Jahren drogenfrei zu sein. Sogar das Rauchen habe er aufgegeben. Erst im vergangenen September hatte der Star-DJ schwer verletzt einen Flugzeugabsturz überlebt, bei dem vier Insassen ums Leben kamen. Goldstein stand nach einem Monat wieder mit HipHop-Star Jay-Z auf der Bühne, hatte den Unfall aber nie richtig verarbeitet.

Zahlreiche Prominente und Fans reagierten betroffen auf die Nachricht von seinem Tod. Die Seite "RIP DJ AM" war am Freitag auf Twitter Thema Nummer eins.