Schock-Geständnis! Milka Loff Fernandes leidet an Epilepsie

'Ich musste so schwere Medikamente nehmen, ich war ausgeschaltet'

Milka Loff Fernandes, 34, leidet an Epilepsie. Diese schockierende News teilte die ehemalige Viva-Moderatorin am Rande der "New Faces Award" in Düsseldorf mit.

2004 bekam sie die Diagnose Epilepsie. Sie wurde in der Nacht von einem bösen Krampfanfall überrascht. Damals war sie gerade mal 24 Jahre alt und wollte als Moderatorin und Schauspielerin durchstarten. Doch die Krankheit führte zu einer Karrierepause. Nur noch selten zeigte sie sich daraufhin vor der Kamera.

"Ich war ausgeschaltet und bin dick geworden"

Die Krämpfe dauerten ganze vier Jahre an. "Ich musste so schwere Medikamente nehmen, ich war eigentlich ausgeschaltet. Ich bin total dick geworden und ganz langsam, denn vieles habe ich nur zeitverzögert wahrgenommen", teilt sie im Interview mit RTL mit. Seit 2008 hat sie zum Glück keine Krämpfe mehr.

"Führe jetzt ein langweiliges, aber gesundes Leben"

Milka fing nach der Diagnose sofort an, ihr Leben umzustellen. Sie legte viel Wert auf ihre Gesundheit:

"Ich habe angefangen Sport zu machen, mich gesünder zu ernähren und viel zu schlafen. Ich führe mittlerweile ein sehr langweiliges, aber gesundes Leben. Dennoch kann natürlich immer wieder etwas passieren", beschreibt die sympathische Hamburgerin.

Privat ist alles bestens

Privat geht es ihr aber ansonsten gut. Seit 2013 ist sie mit ihrem Robert verheiratet. Die beiden sind stolze Eltern der eineinhalbjährigen Olivia Maria.

Wir können nur hoffen, dass Milka gesund bleibt und weiterhin ihr schönes Lächeln im Gesicht behält.