Zac Efron spricht erstmals im TV über Drogensucht & Entzug

Bei 'Running Wild with Bear Grills' spricht er über seine früheren Probleme

Zac Efron, 26, hat harte Monate hinter sich. Nach seiner Alkohol- und Drogensucht versucht der Schauspieler langsam wieder ins Leben zurückzufinden und ist derzeit bei einer Reality-Adventure-Show im US-Fernsehen zu sehen. Dort sprach er auch erstmals über seine damaligen Probleme und den Entzug.

Der 26-Jährige ist wieder glücklich und scheint die dunkelste Zeit in seinem Leben hinter sich gelassen zu haben. Damals griff Zac immer häufiger zum Alkohol und Drogen, arbeitete nur noch auf die Wochenenden hin, um Party zu machen, wie er bei "Running Wild with Bear Grills" erklärt.

"Die Herausforderung war niemals die Arbeit", betont der einstige "High School Musical"-Star, aber die Zwischenumstände brachten die Probleme.

'Du wirst verrückt'

"Überall, wo du hingehst, ist Presse. Und das kann verwirrend sein. Du verbringst viel Zeit zu Hause und wirst verrückt."

Nach zwei Rehab-Behandlungen ist Zac auf dem richtigen Weg und fügt hinzu: "Ich will einfach nie wieder etwas von außen zuführen müssen, um mich gut mit meinem Äußeren zu fühlen, um mich wohl in meiner Haut zu fühlen. Und das braucht viel Arbeit. Es geht einfach um Meditation, darum anzuhalten und sein Hirn runterzufahren."

Im Moment verbringt er viel Zeit mit Michelle Rodriguez. Die beiden sind schwer verliebt und sollen einen positiven Einfluss aufeinander haben, wie ihr Freund und Unternehmer Gianluca Vacchi erklärt.

Seht hier das Video:

Themen