Madonna: Doppelter Zusammenbruch

Ist die Pop-Queen am Ende ihrer Kräfte?

Was sie macht, das macht sie richtig: Madonna erlitt während einer ihrer Konzerte am Wochenende gleich zweimal hintereinander einen Zusammenbruch.

Die 51-jährige Pop-Legende verlor am letzten Samstag auf dem Konzert in Sofia, Bulgarien, im Rahmen ihrer "Sticky and Sweet"-Tour zwar das Bewusstsein, ihre Show abbrechen wollte die willensstarke Künstlerin allerdings nicht.
Das erste Mal kippte Madonna während ihres Kult-Hits "Holiday" um. Ihre Backgroundtänzer stützten sie, bis sie wieder zu sich kam. Beim zweiten Mal verlor Madonna das Bewusstsein, als sie nach "Spanish Lesson" von der Bühne eilte.

Ein Insider erzählt der englischen Zeitung "The Sun", dass Madonna an diesem Abend erschöpft und ausgelaugt war: "Sie musste sich zwischen den Songs länger hinsetzen, als sonst. Sie weigerte sich, die Show zu beenden oder eine Pause einzulegen, nach dem "Holiday"-Schwindelanfall. Sie ist überarbeitet."
Ungeachtet ihres schlechten Gesundheitszustandes macht Madonna mit ihrer Tour weiter und sang gestern, 1. September, schon wieder in Tel Aviv, Israel.
Der Freund schüttelt den Kopf: "Ihr wurde ans Herz gelegt, die letzten beiden Shows in Israel für einige Tage zu verschieben, aber die Organisation und ihre Hartnäckigkeit haben sie daran gehindert. Sie bringt es hinter sich und gönnt sich dann eine Pause. Heute steht das letzte Konzert der "Sticky and Sweet"-Tour an, wieder in Tel Aviv.

Neben den Live-Auftritten erregt auch ihr neues Video zu ihrer aktuellen Single "Celebration" für Aufsehen. Hier zeigt sie sich mit kurzen, platinblonden Haaren beim Schmusen mit ihrem Lover, dem brasilianischen Model Jesus Luz (22). Ihre 12-jährige Tochter Lourdes springt im Hintergrund mit den Backgroundtänzern herum.