Wegen Skandal-Affäre? Kristen Stewart verliert Rolle

'Snow White And The Huntsman'-Prequel ohne die Schauspielerin und Rupert Sanders

Alle Fans von „Snow White And The Huntsman“ dürfen sich freuen, denn es wird ein Prequel des Kinofilms von 2012 geben. Das neue Projekt ist es, die Vorgeschichte der Schneewittchen-Adaption zu erzählen, verrät eine Pressemitteilung von „Universal“. Diesmal jedoch ohne Kristen Stewart, 24, und Rupert Sanders, 43.

Da es zunächst hieß, dass Kristen Stewart eine Rolle spielen würde, stellt sich die Frage, ob sie und Rupert Sanders bewusst aus dem Team genommen wurden, nachdem sie durch ihre skandalöse Affäre während der Dreharbeiten negative Schlagzeilen gemacht hatten. Immerhin ist sowohl die Ehe von Sanders als auch die Beziehung von Kristen mit Robert Pattinson, 28, infolgedessen zu Bruch gegangen.

Prequel über den Jäger

„Snow White“, die von Kristen Stewart gespielt wurde, wird jedoch ohnehin keine Rolle in der Fortführung spielen. Denn, wie der Name „The Huntsman“ verrät, wird es sich in dem neuen Film hauptsächlich um die Geschichte des Jägers „Eric“, gespielt von Chris Hemsworth, 30, drehen.

Charlize und Chris sind dabei

„The Huntsman“ soll zeigen, wie sich die Wege von „Eric“ und „Ravenna“ bereits vor dem Aufeinandertreffen mit „Snow White“ kreuzten. Charlize Theron, 38, die bereits 2012 als böse Königin „Ravenna“ überzeugte, wird diesen Part erneut übernehmen.

April 2016

Frank Darabont, der für düstere Inszenierungen wie „Der Nebel“ und „The Green Mile“ bekannt ist, wird als Regisseur Rupert Sanders ablösen. Laut Pressemitteilung wird als Kinostart für den Fantasystreifen der 22. April 2016 angepeilt.