Oscar Pistorius - Staatsanwalt plädiert auf schuldig

Der Mord-Prozess geht in die letzte Runde

Oscar Pistorius ist geschockt Staatsanwalt Gerrie Nel hält den Ex-Sprint-Star für schuldig Oscar ist ein gebrochener Mann

Hoffentlich hat dieser Prozess bald endlich ein Ende... Am 14. Februar 2013 erschoss Paralympics-Star Oscar Pistorius, 27, seine Verlobte Reeva Steenkamp († 29). War es Mord? Die Staatsanwaltschaft plädiert auf schuldig.

Die Anklage geht von einem vorsätzlichen Mord aus. Staatsanwalt Gerrie Nel hielt am Donnerstag, 07.08., in Pretoria sein Abschlussplädoyer, das vernichtend für den Sportler ausfiel.

Nel beschuldigt Pistorius der Lüge, er sei ein "betrügerischer Zeuge". All seine Aussagen seien "absolut frei von jeder Wahrheit" und bildeten ein "grauenhaftes Mosaik".

Lug und Trug

Dass Pistorius oft einen müden, erschöpften und ängstlichen Eindruck machte, hält Nel für einen klugen Schachtzug, der aufgrund des großen Lügen-Konstruktes irgendwie herhalten musste.

Zum Schluss wandte sich Nel an die Richterin des Mordprozesses, Thokozile Masipa: "Mylady, ich beantrage, dass der Angeklagte wegen Mordes verurteilt wird."

 

Das Urteil wird Ende August erwartet. Dem Ex-Sprinter drohen bis zu 25 Jahre Haft.