Nach Soßen-Kollaps - Jetzt spricht Stefan Mross!

'Mir ging's sauschlecht' - Moderator erklärt Ohnmacht mit Allergie

Irre Mutprobe: Mross wird zum Probieren immer schärferer Soßen angestachelt Am Ende probiert er die 10 - mit dem größten Schärfegrad Damit hat sich der Volksmusik-Star allerdings überschätzt. Auf Facebook schrieb er jetzt:

Nach einer waghalsigen Currywurst-Probier-Aktion in der Live-Sendung "Immer wieder sonntags" brach Moderator Stefan Mross, 38, gestern hinter der Show-Bühne zusammen. Allergie-Schock! Nun hat sich der angeschlagene Volksmusik-Star via Facebook zu Wort gemeldet:

"Mir ging's sauschlecht"

"Vielen Dank für Eure Genesungswünsche, das baut einen wieder auf. Mir ging's wirklich sauschschlecht, weil ich anscheinend allergisch auf das scharfe Zeug reagiert habe", schildert Mross die Ereignisse.

Ob es wirklich ein Allergie-Schock war, der den Moderator zusammenbrechen ließ, ist allerdings fraglich. Immer wieder kollabieren Teilnehmer von Schärfe-Wettessen - weil der Kreislauf versagt. Auch Atemnot, Schweißausbrüche, Schluckauf und Magenkrämpfe können die Folge sein. Ein Krankenwagen steht bei Meisterschaften immer bereit.

"Für gut 30 Minuten außer Gefecht gesetzt"

Weiter postet Mross: "Die Norärzte wussten keinen Rat und so wurde ich so schnell wie möglich in das Krankenhaus gefahren. Von diesen Vorgängen weiß ich aber nichts mehr. Ich war für gut 30 min außer Gefecht gesetzt", so Mross.

"Vielleicht esse ich unterwegs mal eine gute Currywurst"

Doch er scheint tatsächlich wieder genesen, denn der 38-Jährige ist sogar schon wieder zu Scherzen aufgeleget: "So nun geht es mir wieder besser und fahre jetzt nach Hause. Vielleicht esse ich unterwegs mal eine gute Currywurst!"

Auch Guido Cantz und Marc Pircher dankt er für ihren "spontanen Moderations-Einsatz".

 

 

Das ist ja noch mal glimpflich ausgegangen. Fraglich allerdings, ob sich Stefan Mross so schnell wieder live im TV einer Mutprobe unterzieht ...

Hier könnt ihr noch mal sehen, wie alles begann:

Themen