Prinz Harry - 'Darauf war ich nicht vorbereitet'

Er spricht über die schrecklichen Erlebnisse in Afghanistan

Das Feiern hat ein Ende - Der ehemalige Party-Prinz Harry, 29, ist erwachsen geworden und sprach jetzt ganz offen gegenüber den „Sunday Times“ über seine schwere Zeit in Afghanistan.

2007 und 2012 waren die wahrscheinlich schlimmsten Jahre im Leben von Prinz Harry, denn in dieser Zeit zog er in den Krieg und musste schreckliche Dinge mit ansehen.

Größter Respekt für Soldaten

„Junge Kerle zu sehen, viel jünger als ich, eingewickelt in Plastik und mit fehlenden Gliedmaßen, mit einer Unmenge Schläuchen, die aus ihnen rauskamen - das war etwas worauf ich nicht vorbereitet war“, so der 29-Jährige.

Auch tote Kinder, die durch Sprengfallen getötet worden waren sah er fast täglich. „Man sieht es, man riecht es, man hört es, man fühlt es - es gab kein Entfliehen“. Umso glücklicher ist der Bruder von Prinz William nun mit Sicherheit wieder zuhause zu sein.

Themen