Tragischer Tod - Hollywood trauert um Robin Williams

Auch Barack Obama drückt seine Traurigkeit aus

Der Schock sitzt tief: Robin Williams (†63) wurde am Montagnachmittag tot in seinem Haus aufgefunden. Die ganze Welt, besonders Hollywood, ist bestürzt und nimmt Anteil an der großen Trauer.

"Er war ein Flieger, ein Arzt, ein Flaschengeist, ein Kindermädchen, ein Präsident, ein Professor, ein Peter Pan und alles dazwischen. Er trat in unser Leben als Außerirdischer - aber schließlich hat er jedes Element des menschlichen Geistes berührt. Er brachte uns zum Lachen. Er brachte uns zum Weinen. Er war einmalig."

Diese berührenden Worte äußerte US-Präsident Barack Obama jetzt zu dem tragischen Verlust einer der besten Schauspieler unserer Zeit. Mit diesem emotionalen Abschied trifft es Obama auf den Punkt.

Regisseur Steven Spielberg, den eine tiefe Freundschaft mit Robin verband, ließ mitteilen: "Er war ein Freund und ich kann es nicht fassen, dass er von uns gegangen ist."

Auch andere bekannte Gesichter trauern um Williams. Viele Stars drücken ihren Gemütszustand via Twitter aus und bekunden ihr unendliches Beileid.

Hier nur einige Posts: