Robin Williams - So präzise plante er das Erbe seiner Kinder

Zachary, Zelda und Cody erhalten das Vermögen erst etappenweise

Robin Williams mit seiner zweiten Frau Marsha Gardes. Mit ihr hat er die beiden Kinder Zelda (2.v.r.) und Cody (r.) Doch das Sohn Zachary ist der älteste Sprössling Williams. Der mittlerweile 31-Jährige stammt aus der ersten Ehe des Hollywood-Stars Williams mit seiner dritten Ehefrau Susan Schneider (l.) und Tochter Zelda (r.) bei der Premiere von

Wusste er schon lange, dass er sterben würde? Robin Williams (†63) hat offenbar von langer Hand geplant, was nach seinem Tod mit seinem Besitz passieren soll. So erben die drei Kinder erst etappenweise das Vermögen des "Mrs. Doubtfire"-Stars.

Der 63-Jährige wurde gestern, 11. August, leblos aufgefunden. Berichten des Fernsehsenders "KTVU" zufolge erhängte er sich in seiner Villa in Kalifornien.

2009 plante er: Seine Kinder erben stückweise

Er hinterlässt drei Kinder: den 31-jährigen Zachary, die 25 Jahre alte Zelda und den 22-jährigen Cody. Was deren Erbe angeht, hat er bereits 2009 ein Dokument aufgesetzt, das den Dreien die stückweise Auszahlung seines Vermögens sichert.

Laut "TMZ" wird je das erste Drittel der Gesamtsumme mit Vollenden des 21. Lebensjahres an die Kinder ausgeschüttet. Vier Jahre später folgt dann die erste Hälfte des Rests.

Nur Zachary bekommt schon jetzt das gesamte Vermögen

Bis jetzt hat also nur Zachary, der älteste im Bunde aus der Ehe mit seiner ersten Frau Valerie Velardi, sein volles Erbe erhalten, denn die finale Zahlung erfolgt erst mit dem 30. Geburtstag.

Williams liebte seine Kinder über alles

Williams hatte seine Liebe zu den Kindern auch auf Instagram öffentlich gemacht. So war sein letztes Posting ein berührender Geburtstagsglückwunsch an Tochter Zelda:

"Ein Vierteljahrhundert bist du heute alt, aber du wirst immer mein kleines Mädchen sein", schrieb Williams.

Zelda antwortete mit einem Zitat von Antoine de Saint-Exupéry:

 

 

Den Ausschnitt ergänzte sie mit den Worten: "Ich liebe dich. Ich vermisse dich. Ich werde versuchen, nach oben zu schauen. Z".

Vor vier Monaten gratulierte Williams seinem Ältesten Zachary ebenfalls mit einem Kinderfoto-Posting: "Ich bin stolz auf dich", schrieb er da:

Neben seinen Kindern vermacht Williams auch seiner dritten Frau Susan Schneider einen großen Teil des Erbes.

Alkoholsucht und Angstzustände

Der Filmstar war einer der sympathischsten und beliebtesten Schauspieler Hollywoods. In der Öffentlichkeit und auf der Leinwand sah man ihn stets gesund und gut gelaunt - "Entertainment Weekly" nannte ihn gar den "lustigsten Menschen der Welt".

Doch privat lebte er ein anderes Leben, bestimmt von Alkoholsucht und Angstzuständen. Wovor, konnte er selbst kaum beschreiben: "Alles. Es ist ein allgemeines, vielseitiges arggghhh", so Williams 2010 in einem Interview mit dem "Guardian".

Jetzt erlöste sich der "Peter Pan"-Darsteller offenbar von dieser Last.