Todd Bridges nennt Robin Williams' Suizid 'egoistische Tat'

Kurz darauf entschuldigt sich der Schauspieler für die Aussage

Noch immer sind viele schockiert über den plötzlichen Tod der Schauspiel-Legende Robin Williams († 63), der gestern, 11. August, nach Angaben der Polizei Selbstmord begangen hat. Während sich viele Promis und Kollegen bestürzt über sein Ableben zeigen, sorgt Schauspieler Todd Bridges (49, "Der Chaos-Dad") mit einem Tweet für Aufruhr. 

Keiner kann erahnen, was in einem Menschen vorgeht, der plant, sich das Leben zu nehmen. Im Fall des Oscar-Preisträgers wird aktuell davon ausgegangen, dass seine Depressionen und seine Alkoholsucht ihn zu dieser Tat bewegt haben. 

"Sehr egoistische Tat"

Kurz nach der Schreckensnachricht twitterte der amerikanische Darsteller Todd Bridges seinen Unmut darüber und nannte es eine „sehr egoistische Tat“ von Williams. Kurz darauf verschwand der Tweet wieder von seiner Seite. 

Bridges entschuldigt sich für Tweet

Kurz darauf entschuldigte sich Bridges. „Ich möchte mich für die unangebrachten Kommentare entschuldigen, die ich kurz nach dem Tod von Robin Williams gemacht habe“, so sein Tweet. 

Weiterhin erklärt er, dass er aufgrund des Todes seines besten Freundes vor wenigen Monaten so reagiert habe.