Robin Williams - Diese Frau fand den Schauspieler tot auf

Rebecca Erwin Spencer machte am Montagnachmittag den schrecklichen Fund

Seine langjährige Freundin und Assistentin Rebecca Erwin Spencer fand Robin Williams (†63) am Montag tot in seiner Villa auf Eines seiner letzten Instagram-Bilder: Robin Williams am Set mit Affen-Dame Rebecca Erwin Spencer

Es ist erst zwei Tage her, dass die traurige Nachricht vom Tod von Hollywood-Star Robin Williams (†63) die Welt erschütterte. Nun kommen immer mehr Details ans Tageslicht - so auch, wer ihn leblos in seiner Wohnung auffand.

Die erste Person, die Williams in seiner Wohnung auffand, war seine langjährige Assistentin und gute Freundin Rebecca Erwin Spencer. Die 57-Jährige fand den leblosen Körper am Montagnachmittag, wie "RadarOnline.com" schreibt.

Williams und Erwin waren nicht nur Freunde, sondern auch langjährige Kollegen. So arbeiteten sie erstmals 1993 zusammen, im Film-Klassiker "Mrs. Doubtfire".

Schrecklicher Fund im Schlafzimmer

Wie das Online-Portal berichtet, habe Spencer Williams tot in seinem Schlafzimmer gefunden, nachdem sie das Haus betrat, weil er die Tür nicht öffnete. Laut ersten Polizei-Berichten versuchte sich der erst 63-jährige Schauspieler zunächst die Pulsadern aufzuschneiden, bevor er sich schließlich mit einem Gürtel erhängte.

Neben seiner Familie, stand dem Schauspieler wohl niemand so nah, wie Rebecca. "Sie waren sehr eng befreundet. Sie lebte mit ihrem Mann Dan in San Francisco. Doch als Robin nach Tiburon zog, ging Rebecca mit. Einfach um in seiner Nähe zu sein", berichtet ein Insider gegenbüer "RadarOnline".

Sie gedachte Williams auf Facebook

Wenige Stunden nach seinem Tod, postete die 57-Jährige ein privates Foto von sich und Williams auf ihrer Facebook-Seite. Zudem ein Bild, das den verstorbenen Comedian bei einem der zahlreichen Auftritte vor Soldaten in Irak und Afghanistan zeigt. "Was hatten wir für eine Zeit", kommentierte sie dies.