WM-Kicker Benedikt Höwedes - Mit 26 schon eine Beauty-OP

Der Fußballer ließ sich die Haare transplantieren

Auf dem Rasen macht Benedikt Höwedes eigentlich immer eine gute Figur, privat war er zumindest mit seinem Äußeren nicht so zufrieden. Wie der 26-Jährige jetzt bestätigte, legte er sich für sein Aussehen jetzt sogar unters Messer.

Überraschendes Beauty-OP-Geständnis

"Ja, ich habe mich einer Haartransplantation unterzogen. Warum auch nicht? Ich stehe dazu", sagte der Nationalspieler auf Anfrage gegenüber der "Bild". Schon vor vier Wochen habe er sich Eigenhaar vom Hinterkopf auf den Vorderkopf verpflanzen lassen.

Der Schalke-Verteidiger begab sich für diesen haarigen Eingriff übrigens in dieselbe Düsseldorfer Klinik, in der sich auch schon Dortmund-Trainer Jürgen Klopp, 47, sein Haare verdichten ließ.

"Für eine Glatze bin ich zu jung"

Das Ganze ist nun schon vier Wochen her - seitdem sah man den 26-Jährigen nur noch mit Kopfbedeckung. "Für eine Glatze fühle ich mich noch zu jung. Das ist doch eine super Möglichkeit, für ein paar Jahre noch ein paar mehr Haare auf dem Kopf zu haben."

Das Ergebnis dürfte nicht nur er mit Spannung erwarten, doch Höwedes hält sich bislang bedeckt: "Jetzt muss ich Geduld haben: Eine Haartransplantation ist halt keine Busen-OP."