Komplexe! Kim Kardashian hungert nach Selfie mit Kate Moss

Neben ihr fühlte sie sich klein und breit - jetzt macht sie eine Flüssig-Diät!

Oh no! Was ist nur los mit Kim Kardashian? Die dralle 33-Jährige ist eigentlich megastolz auf ihre Kurven und ihren ausladenden Hintern, doch nach dem Ibiza-Urlaub mit Kanye West, Kate Moss und Naomi Campbell plagen den Reality-TV-Star plötzlich Komplexe.

Schon vor Kurzem kündigte sie auf Twitter an, sie würde unter den letzten After-Baby-Pfunden leiden. So schreibt sie: "Auf zu einem intensiven Workout. Keine Ausreden mehr. Mein Baby ist ein Jahr alt! UGH". 7 bis 10 Kilos wolle sie purzeln lassen.

"Meine Hüften und mein Hintern sind gerade riesig"

Kim kriegte sich gar nicht mehr ein, klagte: "Ughhh, meine Hüften und mein Hintern sind gerade riesig!"

Jetzt weiß man auch, woher der plötzliche Sinneswandel kommt!  

Ein Insider plauderte nun gegenübr dem "Heat"-Magazin aus, Kim habe sich auf Ibiza sehr unwohl dabei gefühlt, neben den Supermodels Kate Moss, 40, und Naomi Campbell, 44, zu posieren.

Kim fühlte sich übergewichtig neben Kate Moss

"Kim war entsetzt darüber, wie riesig sie neben den Models aussah. Sie ist total ausgeflippt, sagte sie würde sich neben diesen Frauen, die halb so breit wie sie sind, aber einen Kopf größer als sie, übergewichtig fühlen", heißt es. Auf dem Foto sieht man auch, dass Kim versucht, sich hinter Kanye West zu verstecken.

Extreme Flüssig-Diät

Jetzt hat sich Kim einer "extremen Flüssig-Diät" verschrieben und soll ständig mit Joey Gonzalez von "Barry's Bootcamp" trainieren. Der Fitness-Guru ist dafür bekannt, Stars wie Victoria Beckham und Jessica Alba zu helfen, in Sportsessions bis zu 1000 Kalorien zu verbrennen. 

Ach Kim! Für deine Kurven bist du doch bekannt...