Natascha Ochsenknecht enthüllt Geheimnis um ihre Narben

Offene Worte zu ihrem 50. Geburtstag

Mit ihrer frischen Art und ihrem jugendlichen Stil ist es kaum zu fassen, dass Natascha Ochsenknecht heute bereits 50 Jahre alt wird. Zu ihrem runden Geburtstag hat sie jetzt ganz offen über sich und ihr Leben gesprochen und dabei auch das Geheimnis um ihre Narben gelüftet.

Vor einer Woche sorgte Natascha Ochsenknecht für eine Welle der Begeisterung im Internet: Auf Facebook hatte sie ein Bikini-Foto gepostet. Eigentlich nichts außergewöhnliches, jedoch zeigt das Bild auch ihren Bauch, den eine große Narbe ziert. 

Go Natascha!

Für ihr Selbstbewusstsein und ihren Mut hagelte es Likes und positives Feedback auf Facebook. Jetzt verriet das Geburtstagskind gegenüber der „Bild“, was es mit den Narben auf sich hat. 

Schwere Zeit

„Ich hatte bereits drei Operationen am Bauch. Es war eine Gefäßverengung und ich bin damit zehn Jahre rumgelaufen. Ich habe mich bis zu 12-mal am Tag übergeben. Alle dachten, ich sei magersüchtig. Ein Hormon aus der Anti-Baby-Pille hat sich in einem Hauptgefäß des Darms abgelagert“, so die Dreifach-Mama.

„Seitdem befindet sich ein langes Netz und eine Plastikscheibe in meinem Bauch. Das dient zur Unterstützung meiner Bauchdecke. Wenn ich Pech habe, steht irgendwann eine vierte OP an“, berichtet sie weiter.

Bei so viel Offenheit und Mut kann man wirklich nur den Hut ziehen! Wir wünschen Natascha auch für die nächsten 50 Jahre alles Gute.