Größenwahn? Kanye West will eine Kirche für Kim bauen

Vorbild ist die berühmte Kathedrale Sagrada Familia in Barcelona

Es wird immer verrückter - Nachdem Kanye West, 37, bereits eine eigene Religion hat, die ihn als Gott sieht, folgt jetzt der nächste Hammer: Er will eine Kirche bauen für seine Ehefrau Kim Kardashian, 33!

Warum eine fremde Kirche aufsuchen, wenn man sich doch einfach seine eigene bauen kann? Im „National Enquirer“ berichtete jetzt ein Insider: „Sie wollen einen Ort, an dem zukünftig Hochzeiten, Taufen und Trauerfeiern stattfinden können. Wie Kanye nun mal ist, wird es natürlich etwas lächerlich Übertriebenes!“.

Ein Denkmal für Kim und Kanye

Und es soll nicht irgendeine Kirche sein, nein! Vorbild ist die berühmte Kathedrale Sagrada Familia in Barcelona: „Er hat die Kirche mehrmals besucht und jedes Mal ist er von den Socken. Er wollte schon immer etwas Ähnliches für seine Familie“, so der Insider weiter. 

Jetzt fehlt nur noch ein geeigneter Platz um das edle Gebäude zu errichten: „Er betrachtet es als ein Denkmal für ihn und Kim. Er sagt, dass es dann jeder sehen kann - vergleichbar mit dem Hollywood-Wahrzeichen oder dem Empire State Building“.

Seine Fans sollen für den Bau zahlen

Und wie will der gute Kanye das Projekt finanzieren? 3,7 Millionen Euro hat er angeblich bereits schon zurück gelegt, der Rest soll durch Spenden finanziert werden. Die Frage ist nur, ob wirklich jemand bereit sein wird Geld für die Errichtung eines Denkmals von Kimye herzugeben...