Richard Lugner - Ist seine Hochzeit mit 'Spatzi' in Gefahr?

Der Millionär muss die Pläne für den großen Tag nochmal ändern

Eine Hochzeit ist stets mit vielen Planungen und Stress verbunden, erst Recht wenn man so hohe Erwartungen hat wie Richard Lugner, 81. Der millionenschwere Baulöwe muss wegen den Öffnungszeiten des Belvedere in Wien nochmal alle Pläne ändern.

Am 13. September wird Lugner seine Freundin Cathy Schmidt, 24, alias „Spatzi“ zur Frau nehmen. Für diesen großen Tag hat sich der Millionär etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Nachdem er seine „Spatzi“ im Schloss Schönbrunn geheiratet hat, soll bei der Feier ein Double des Prinz Eugen vom Balkon des Belvedere die folgenden Worte verkünden sollen:

Verkündung des Prinzen

„Die Lugners sind verheiratet!“. Dabei hatte der Österreicher aber die Öffnungszeiten des Museums außer Acht gelassen. Denn dort haben die Museumsbesucher bis 16 Uhr Zutritt, wie Lugner am Dienstag erklärte.

Umzug der Feierlichkeiten

„Jetzt müssen wir umplanen“, sagte er. Da hätte er sich lieber früher informiert. Denn nun waren sogar die Einladungskarten für die 100 bis 120 Gäste schon gedruckt. Statt dem Belvedere muss jetzt das Palais Liechtenstein „tutto completto“ herhalten.

Planänderung

Aber es gibt Hoffnung für Lugners Streich: „Dort gibt es auch einen Balkon, vielleicht fällt uns ja doch noch was ein“, zeigt er sich optimistisch. Schließlich ist nach einer so pompösen Verlobung die Erwartung für die Hochzeit besonders hoch.

Romantische Kutschfahrt

Bleibt zu hoffen, dass sich der restliche Plan ohne Komplikationen erfüllen wird. Nach der Eheschließung um 14 Uhr im Schloss Schönbrunn wird es einen Empfang vor dem Trauungssaal geben. Danach soll eine Kutsche ihn und "Spatzi“ zum Palais geleiten, um seine fünfte Hochzeit mit Familie und Freunden gebührend zu feiern.

Royaler Dress-Code

Auch den Dresscode verriet das Paar bereits. Die Herren werden im Cut, die Frauen im Kleid mit Hut erwartet. „Spatzis“ Tochter Leonie, 6, soll den Schleier ihrer Mama tragen. „Es wird ein neues, tolles Kleid“, weiß Lugner. Das ist aber auch schon alles, denn der Rest „wird hinter meinem Rücken gemacht“.