Ellen DeGeneres ist neue Jurorin bei "American Idol"

Neue Herausforderung für die US-Komikerin

Die Entscheidung ist nach langem Hin und Her gefallen: Ellen DeGeneres wird die neue Jurorin bei "American Idol" und löst damit Paula Abdul ab.

Die US-Talkshow-Moderatorin wird in der kommenden Staffel gemeinsam mit Simon Cowell, Randy Jackson und Kara DioGuardi das gesangliche Können der Bewerber bewerten. "Ich habe bald einen Tag-Job und einen Nacht-Job. Das ist wirklich aufregend", freut sich die 51-Jährige. Anders als die anderen Jury-Mitglieder hat sie keine musikalische Vorgeschichte und will daher die Meinung des Publikums widerspiegeln. Die ehemalige Stand-up-Comedian sagt: "Ich werde nicht so wie ein Produzent kritisieren. Ich bewerte das als jemand, der die Musik kaufen würde."

DeGeneres nimmt den Platz in der Show ein, sobald die Casting-Vorrunden vorbei sind. Bis dahin hatten zahlreiche prominente Damen in der Jury ausgeholfen, darunter Shania Twain, Victoria Beckham und Mary J. Blige.

DeGeneres, die mit "Ally McBeal"-Star Portia de Rossi verheiratet ist, steckte schon seit einigen Wochen in den Verhandlungen für die Sendung. Sie gibt zu, dass sie Schwierigkeiten hatte, das Ganze unter Verschluss zu halten: "Es ist mir so schwer gefallen, es geheim zu halten. Wir haben jetzt endlich das Okay bekommen. Es wird so lustig werden."