Nadja Abd el Farrag gibt Entwarnung - 'Ich habe keine Lepra'

Die Ex von Dieter Bohlen erklärt wie es zu den Pigmentflecken kam

Der Eine oder Andere mag sich vielleicht schon gefragt haben, was mit der Haut von Nadja Abd el Farrag, 49, passiert ist, denn diese ist mit Flecken übersäht. Doch keine Sorge, Naddel ist gesund. Im RTL-Interview erklärte sie nun, wie es dazu kam.

Zu allererst gab Nadja Entwarnung: „Ich habe keine Lepra“, sagt sie. Zu der fleckigen Haut sei sie durch einen Solarium-Unfall gekommen. „Ich weiß, ich bin farbig, aber ich war im Solarium und da bin ich eingeschlafen. Da hat’s mich total verbrannt und zerrissen“, erklärt die Ex von Dieter Bohlen.

Solarium gegen Frieren

Aber was macht Naddel als Halb-Sudanesin mit natürlich brauner Haut im Solarium? „Ich friere immer so schnell und da dachte ich: ‚Gehe ich mal ins Solarium, weil das immer so schön gemütlich und mollig ist“, gibt sie zu.

Seit Monaten in Behandlung

Wegen diesem „Unfall“ ist Naddel nun schon seit drei Monaten in ärztlicher Behandlung und lässt sich die alten Hautschichten und damit auch die Flecken entfernen. In ein paar Wochen sollte von ihrem Malheur also nichts mehr zu sehen sein.

Hoffentlich kommt Nadja nicht nochmal auf so eine Idee, denn gesund ist das nicht! Ansonsten geht es Naddel momentan sehr gut mit Dennis Vierkus, der entgegen aller Gerüchte doch nur ein sehr guter Freund sein soll.