Die Promis im Trennungs-Fieber - jetzt auch Fernanda Brandao

Mit Sportlehrer Michael ist es nach einem Jahr schon wieder aus!

So verliebt zeigte sich Fernanda Brandao noch im vergangenen Jahr Nach jahrelangem Single-Dasein war Fernanda endlich wieder glücklich Nun ist Fernanda wieder allein Während der Fußball-WM in Brasilien gehörte sie zum Expertenteam der ARD Fernanda Brandao

In der Welt der Stars und Sternchen grassiert das Trennungsfieber! Gestern erwischte es Container-Prinz Mario-Max, 36, vor laufenden "Big Brother"-Kameras, und auch Promis wie Mariah Carey, 45, Madonna, 56, Meg Ryan, 52, oder Zac Efron, 26, haben gerade einen Schlussstrich unter ihre Beziehungen gezogen. Neuestes "Opfer": Fernanda Brandao, 31.

Sie war der Sonnenschein der WM in Brasilien: Die quirlige Brandao brachte südamerikanisches Feuer in die Berichterstattung der ARD.

Karriere top, Privatleben Flop

Doch nach dem Karriere-Hoch folgt nun ein privater Rückschlag: Mit Sportlehrer Michael ist es aus!

Zu "Bild" sagte sie zu den Gründen für das Liebes-Aus: "Ich liebe Micha, aber ich fühle mich derzeit nicht in der Lage, eine Beziehung mit ihm zu führen. Ich kann mich nicht so um eine Beziehung kümmern, wie sie es wirklich verdient."

"Er akzeptiert es, dass ich wegen meines Jobs oft unterwegs bin"

Offenbar hatte sich ihr Verflossener durch ihren sechswöchigen WM-Einsatz vernachlässigt gefühlt haben. Dabei hatte die Moderatorin im November letzten Jahres noch gegenüber der "Hamburger Morgenpost" geschwärmt:

"Er ist total enstpannt und akzeptiert es, dass ich wegen meines Jobs oft unterwegs bin."

Die Ex-Hot-Banditoz-Sängerin und der 32-Jährige waren ein Jahr lang liiert. Kennengelernt hatten sie sich auf einer Party, wo Fernanda das Heft des Handelns in die Hand genommen und Michael angerempelt hatte.