Robin Williams - Nach seinem Tod noch eine gute Tat!

Er hatte den Tretesel noch selbst gespendet - 20.000 Dollar für einen guten Zweck

Manche Taten wirken über den Tod hinaus: Schauspieler Robin Williams, der sich vor zwei Wochen in seinem Haus im Alter von 63 Jahren erhängt hatte, hatte kurze Zeit zuvor sein Rennrad gespendet. Am Wochenende wurde es jetzt für die gute Sache versteigert. Und dabei kam eine stolze Summe zusammen!

Ein teures Rad von Pegoretti

20.000 Dollar brachte das handgefertigte Pegoretti-Fahrrad samt handsigniertem Käppi ein. Robin Williams hatte es an die "Drever Family Foundation" gespendet, die jährlich die Hotbed-Wohltätigkeitsveranstaltung im kalifornischen Tiburon ausgerichtet. Williams war ein enger Freund der Organisatoren Jan und Maxwell Drever.

Spende für Kinder und Jugendliche

Der Erlös kommt nun den Kindern und Jugendlichen der Region zugute. Und damit ist der große Hollywood-Schauspieler noch ein Stück mehr unsterblich geworden.